Freitag, 28. August 2015

Illamasqua – Facet

Auf meinem Rechner liegen noch diverse ältere Lack-Bilder rum, die ich euch zeigen möchte. Darunter befindet sich auch der heutige Kandidat.
Facet hat mir meine liebe Sophia von ihrem Trip nach London mitgebracht ^_^
Lackiert habe ich diese Schönheit übrigens schon im März, habe die Fotos bisher nur aus verschiedenen Gründen noch nicht geposted. Ich habe Facet nämlich extra zur Buchmesse lackiert und dann noch das Buch mit den Vögeln gestampt. Fand ich passend. Kitschig, aber passend. :D
Farblich begeistert mich dieses Exemplar auch jetzt nach all den Monaten wieder. Ein wunderbares Grau durchzogen von goldenen Flecks. Ein Traum ♥  Vor allem sieht der Lack getrocknet auch so aus wie in der Flasche. Wie oft hat man das bei Glitzer-Lacken schon?!
Der einzige Wermutstropfen: Facet braucht ein Weilchen bis er wirklich trocken ist. Vielleicht sollte man abends eine Schicht lackieren und dann erst am Morgen die nächste. Zwei Schichten reichen zum Glück aus.
Ach ja, warum ich die Fotos nicht eher gepostet habe?
1. Seht ihr die Abdrücke im Mittelfinger?
2. Leichte Tipwear, da ich die Fotos nicht gleich, sondern erst nach einem Tag aufgenommen habe.
3. Das Schlimmste an der ganzen Sache: vier Tage Buchmesse haben meine Nägel ruiniert. Noch nie sahen sie so schlimm aus. Neun von zehn waren rettungslos zersplittert und alle mussten ab. Seitdem splittern sie immer weiter und ich kriege es kaum unter Kontrolle, obwohl seitdem bereits fünf Monate vergangen sind.

Es gibt auch ein Beweisfoto, bei dem ich mir lange nicht sicher war, ob ich es wirklich posten will. Das wurde auch Mitte März nach der Buchmesse aufgenommen:
So schnell kann's gehen. Also passt gut auf eure Nägelchen auf! :O

Ich hoffe, Facet gefällt euch trotzdem ^_^ Der Lack ist nämlich nicht nur schön, sondern auch tierversuchsfrei und vegan :)

   Eure

Montag, 24. August 2015

Aufbewahrung – Update (meine Nailstation)

Inzwischen ist es schon über ein Jahr her, dass ich euch hier gezeigt habe wie ich meine Lacke aufbewahre.

Im April hat sich aber einiges verändert und jetzt komme ich auch endlich mal dazu, euch das zu zeigen.
Zusammen mit ein paar lieben Menschen war ich im Frühjahr nämlich bei Ikea, wo ich mir endlich mal Alex gekauft habe. In dreifacher Ausführung. Nein, nicht alle sind für die Lacke. Nur zwei. Ehm ja. Suchti.
Mein Liebster hat mir auch dabei geholfen zwei kleine Regale für meine Lieblingslacke zu bauen.

Die Lacke stehen aber inzwischen nicht mehr exakt so wie auf dem Foto... die Essies sind alle in eine Schublade gewandert und stattdessen stehen da jetzt Lacke von ILNP, a-England, F.U.N. und Sephora. Man muss Prioritäten setzen :D
Das Kabel auf dem Foto oben gehört zu meiner Tageslichtlampe, die für das Bild aber ein bisschen Licht spenden musste. Sonst steht sie immer auf dem linken Alex.

Die Lacke sind in den Schubladen natürlich nach Marken sortiert. Die Schublade rechts oben ist für TopCoats, BaseCoats und diverses NailArt-Zubehör samt Platten reserviert. Nagellackentferner, Pads, Nagelräder, Ersatzfeilen usw lagern in der Schublade rechts unten. Die anderen acht Schubladen sind für Lacke reserviert und schon gut gefüllt.
Hier noch ein Shot der NailArt-Schublade. Den Essence-Stamper nutze ich seit Jahren nicht mehr, der ist aus nostalgischen Gründen noch geblieben (und gelegentlich dient er als schlechtes Beispiel).

Meiner Meinung nach ist das soooo viel praktischer als die Lösung mit den Kisten, die ich bis dahin genutzt hatte. Ich komme viel schneller an den gesuchten Lack ran und die beiden Alex sind einfach ästhetischer.
Diese Nailstation, wie ich sie liebevoll nenne, steht übrigens in meinem Arbeitszimmer.
So, jetzt bin ich auf eure Meinungen gespannt :)

   Eure

Sonntag, 23. August 2015

Models Own – Duck

Ich liebe es ja, wenn Nagellacke eine kleine Geschichte haben.
Bei Instagram hatte ich das folgende Foto bereits gezeigt... letztes Wochenende waren nämlich Sophia und ihr Liebster bei uns zu Besuch.
Neben einer Stadttour und Spieleabenden haben wir es auch geschafft uns die Nägel zu lackieren. Sie hat meinen Enchanting von Picture Polish getestet und für mich hatte sie ModelsOwn "Duck" mitgebracht (der stand ja auf meiner Wunschliste), den sie mir spontan daließ

In der Stadt haben wir übrigens Ciaté-Lacke im Ausverkauf gefunden: 0,99€ pro Lack! Wir mussten einfach zuschlagen! Zudem hatte ich für sie ein paar Lacke zur Seite gelegt, die ich ihr mitgegeben habe und sie hatte auch für mich eine kleine Überraschung dabei:
edding – efficient emerald
Sally Hansen – Game Of Chromes
Die beiden passen super zusammen... eigentlich müsste ich mit beiden zusammen ein Design pinseln.

Anyway. Sophia hat Duck natürlich schon lackiert und darüber geschrieben. Also schaut euch auch ihre Bilder an, es lohnt sich!

Hier meine Fotos für euch :)
Ich finde Duck absolut klasse! Die Farbe ist wunderschön und die schwarzen Eier-Pünktchen gefallen mir auch total. Natürlich deckt der Lack nicht in einer Schicht, sonst würde man ja diesen tollen Layered-Effect gar nicht erreichen können. Also zwei Schichten braucht man mindestens. Ich trage auf den Fotos drei Schichten und meinen aktuellen Schnelltrockner-Liebling "Speed Coat Pro" von Ciaté.
Ich liebe den Effekt total! So einen Lack brauche ich noch in Weiß *_*
Sooooo viele Pünktchen!
Gehalten hat Duck übrigens echt gut. Nach fünf Tagen musste er wieder runter, aber das lag an meinen splitternden Nägeln und nicht am Lack.
Das Ablackieren war etwas schwierig. Nicht so schlimm wie bei einem Glitzerlack, aber einfach war es auch nicht. Ich habe mir von Picture Polish Revolution bestellt und hoffe, damit endlich eine gute Glitter-Base gefunden zu haben. Jedoch muss Revolution erstmal noch ankommen und getestet werden :D

Wie gefällt euch Duck?
Ich hoffe, ihr genießt alle euer Wochenende!

   Eure

Donnerstag, 20. August 2015

Wischiwaschi in Grau und Rosa

Toller Titel, oder? Passt aber!
Auf den ersten Blick sieht's aus wie ein Frischhaltefolien-Marbling, ist aber viel einfacher und macht – meiner Meinung nach – viel mehr Spaß!
Ich war selbst positiv überrascht von dem Ergebnis. Dabei wollte ich nur mal wieder ein bisschen mit meinen Farben panschen.
Hauptakteure der Aktion:
OPI – Embrace The Gray
OPI – Suzi Shops & Island Hops
(schrecklicher Name)
Essence – Stampinglack
MoYou – Holy Shapes 07
Dank der supertollen Latexmilch, die ich von der lieben Steffi (aka Gepunkteter Nagellackblog) erhalten habe, war es auch keine große Sauerei. In die Latexmilch habe ich übrigens Glitzer gemischt, dann funkelt es so schön wenn sie trocken ist.
Also es sah zwar erst schlimm aus, ging aber ganz fix wieder ab:
Zur Methode:
Ich habe leider ehrlich keine Ahnung wo ich das gesehen habe und mir fällt auch nicht mehr ein, wie man das nennt. Es gibt aber mehrere Namen dafür... Schreibt es doch bitte in die Kommentare, wenn ihr es erkennt.
Man braucht eigentlich nur zwei Nail Art Stamper und Lack. Auf ein Kissen setzt man ein paar Tropfen Lack und drückt den anderen Stamper drauf. Durch ein bisschen wischen und tupfen vermischen sich die Farben gut und man hat dann zwei Stamper mit Farbe, die man auf die Nägel drücken kann. Bis auf einen weißen Base-Coat habe ich auch vorher nichts lackiert, da die Lacke deckend sind.

EDIT
Irma wusste wie's heißt: Smoosh Attack
Mit dem Hashtag #smooshattack findet ihr bei Instagram eine ganze Reihe tolle Bilder und Anleitungen dazu. Mit einer Suchmaschine findet man aber auch einiges :)
Saubermachen, Überlack drauf und noch fix gestampt. Tadaa!
Mir hat das Design so gut gefallen, dass ich es mehrere Tage getragen habe, bis mir die Tipwear zu schlimm wurde. Fünf Tage waren es, glaube ich.
Was sagt ihr zu der Kombi? Ich habe mich mal etwas aus meiner Komfort-Zone rausbewegt und bin eigentlich ganz zufrieden.

   Eure

Sonntag, 9. August 2015

The Enchanting Magic by LakkomLakkom & PicturePolish

Vor kurzem hat die tolle LakkomLakkom auf Instagram einen kleinen Contest veranstaltet, bei dem es ein Fläschchen ihrer Kreation "Magic" zu gewinnen gab. Ich hatte ganz viel Glück und habe mit meinem Foto tatsächlich gewonnen. :D
Heute möchte ich euch Magic gern vorstellen und hoffe, dass er euch genauso bezaubert wie mich.
Es fängt aber direkt damit an, dass ich gar nicht recht weiß, wie ich euch die Farbe beschreiben soll. Nein, es ist nicht wirklich Gold. Eher Rosé-Gold mit leicht-pinkem Schimmer, der auf den Fotos komplett flöten geht. Der Lack ist also vor allem metallisch, aber es kommen noch Scatter-Holo-Flakies hinzu, die Magic im Sonnenlicht richtig heftig glitzern lassen.
Mit drei dünnen Schichten, die aber ziemlich schnell trocknen, bekommt ihr ein deckendes und wundervoll funkelndes Ergebnis. Auf den Fotos kann man zwar teilweise das Nagelweiß erahnen, in der Realität sieht man da aber absolut nichts.
Funkel, funkel. Das war nicht das letzte Mal, dass ich Magic lackiert habe, das kann ich euch versprechen! *_*
Hat eigentlich jemand das Zitat erkannt? :D "You want to be fooled" stammt aus einem meiner Lieblingsfilme, was den Lack für mich noch attraktiver gemacht hat. Der Film heißt "The Prestige" und ist absolut sehenswert!
Zur Haltbarkeit kann ich euch verraten, dass er nach fünf Tagen auf meinen Nägeln immernoch ziemlich gut aussah. Leichte Tipwear, aber sonst hält er bombenfest auf den Nägeln. Absolut klasse!
Ausnahmsweise habe ich auch ein paar Outdoor-Fotos für euch geschossen. Da sieht man das Glitzern der Holo-Partikel einfach besser ^_^
Und zum Abschluss gibt es noch einen kleinen Vergleich, damit ihr euch die Farbe etwas besser vorstellen könnt:
V.l.n.r.:
essie – Penny Talk
Picture Polish – Magic
Picture Polish – Pharaoh
Picture Polish –  LakoDom

Und was sagt ihr? Ist Magic ein neuer Wunschlistenkandidat oder ist die Farbe gar nicht nach eurem Geschmackt?
Ganz toll finde ich übrigens, dass die Lacke von Picture Polish vegan und cruelty-free sind ^_^

   Eure