Montag, 28. September 2015

Picture Polish – Autumn

Weiter geht es mit dem no-polish-September... Es fällt mir wirklich schwer und ich werde wohl nicht am 30.09. aufhören können. Aber davon berichte ich, wenn es soweit ist.
In der Zwischenzeit gibt es weiterhin Fotos, die vor dem September entstanden sind.

Zeitgleich mit Magic brachte Picture Polish auch einen schönen, herbstlichen Scattered-Holo-Lack heraus. Und obwohl Orange nicht gerade zu meinen Lieblingsfarben gehört, kam ich an Autumn nicht vorbei. Er passt so wunderschön in meine liebste Jahreszeit – die Farbe erinnert mich an kühle Winde und spät-sommerliche Sonnenstrahlen, die durch ein welkendes Blätterdach brechen.

Aber genug Geschwafel. Ihr wollt den Lack sehen.
Wer hätte gedacht, dass ich mal einen orangenen Lack so lobpreisen werde?! Aber er ist wirklich klasse. Picture Polish hat ziemlich gute Pinsel, mit denen sich auch Autumn super verteilen ließ.
Was mich etwas überraschte: er deckt schon in einer Schicht! Das hätte ich bei der doch eher hellen Farbe wirklich nicht vermutet.
Der Farbton ist eigentlich noch ein wenig kräftiger als auf den Fotos, aber so ist das eben manchmal mit der Fotografie. :D
Zur Haltbarkeit kann ich euch leider nicht viel sagen. Autumn war der letzte Lack vor meiner Lackierpause und lange konnte er nicht drauf bleiben, da meine Nägel einfach ganz übel abgesplittert sind.
Hier noch eine Nahaufnahme für euch:
Sagt Autumn euch ebenfalls zu? Welche Farben tragt ihr so im Herbst? Ich bin ja sonst – wie immer – vor allem für Grün, Gold und Braun zu haben. Aber das Orange passt da ja wirklich gut in die Reihe :)

   Eure

Sonntag, 13. September 2015

Kupfer-Blätter [Schmuck]

Wisst ihr, ich mag ja Blogs sehr gern, die eine gewisse Linie verfolgen, sozusagen einen roten Faden haben. Das heißt nicht, dass ich nicht gelegentlich auch mal thematisch buntere Blogs lese, aber wenn ich Lust auf ein bestimmtes Thema habe, weiß ich, wo ich hingehe.
So breche ich jetzt also mit meinen eigenen Vorlieben. Ist das klug? Mal sehen. Bei guter Resonanz bekommt ihr mehr davon zu sehen. Nachfrage und Angebot ;)

Nein. Heute gibt es keinen Nagellack. Heute erzähle ich euch von einer anderen meiner Leidenschaften.

Noch viel länger als es Lacke tun, beschäftigt mich nämlich Schmuck. Ganz besonders Ohrringe haben es mir angetan. Ich weiß nicht einmal mehr, wann das anfing... definitiv noch bevor auf meinem Geburtstagskuchen zwei Zahlen standen. Und irgendwann als Teeny fing ich an, auch selbst mal Ohrringe zu basteln...
Was laber ich eigentlich? Es geht darum, dass ich gestern bei einem Workshop war. Wir haben Ohrringe gefertigt und es war so unglaublich toll!

Geleitet wurde der Workshop von der wunderbaren Claire, die natürlich ihren eigenen Blog hat, welchen ich weiter hinten im Post noch vorstelle ;)

Unser Grundmaterial gestern: Draht und Platten aus Kupfer
Ziel: Ohrringe mit Blättern aus Kupfer
Meine Ergebnisse:
Das erste Paar sieht schon recht organisch aus, aber ganz zufrieden war ich noch nicht.

Das zweite Paar ist so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Insgesamt bin ich recht zufrieden.

Ein kleines Experiment musste noch sein:

Die Zeit in der Werkstatt war wirklich sehr spaßig und lehrreich. Ich habe einiges an Wissen mitnehmen können und muss mir jetzt erstmal ein, zwei neue Werkzeuge und Material besorgen ;)

Claire macht übrigens schon seit vielen Jahren Schmuck und hat meiner Meinung nach einen ganz wunderbaren Stil. Deshalb habe ich auch den Workshop gebucht.
Ihre Arbeiten sind sehr vielseitig und ein Blick auf ihren Blog lohnt sich definitiv! Zusätzlich hat sie auch noch einen etsy-Store, wo ihr ihre Kreationen erwerben könnt, wenn ihr schnell genug seid ;)
Hier noch eine kleine persönliche Auswahl an Favoriten:

Hättet ihr denn Interesse daran, von mir häufiger solche Schmuck-Posts zu sehen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen, denn ich hätte noch einiges zum Zeigen ;)


   Eure

Montag, 7. September 2015

Picture Polish – Hercynia

Wie schon im letzten Post erwähnt, zeige ich euch in der nächsten Zeit noch diverse Fotos, die schon länger so rumliegen.
Hercynia ist ein wunderschönes, warmes Grün. Grasgrün. Sommerlich und frisch. Für alle Grün-Liebhaber_innen ein Muss! Außer man mag Holo nicht so sehr, denn Hercynia funkelt und glitzert in der Sonne ohne Ende.
Wie bei allen Picture Polishes gab es auch hier keine Probleme mit dem Auftrag: er ließ sich gut verteilen und nach zwei Schichten ist die Farbe auch deckend.

Leider habe ich den Fehler gemacht, den Seche Vite Dry Fast Top Coat drüberzupinseln. Da hat sich Hercynia nämlich erstmal zusammengezogen. Shrinking nennt sich das und es sieht wirklich nicht schön aus. Der Lack zieht sich richtig zusammen – entsprechend entsteht zwischen Nagelhaut und Lack ein Krater und die Spitzen sehen aus als hätte ich den Lack schon drei Tage drauf. Ärgerlich.
Da mir klar war, dass es sowieso gleich wieder runterkommt, habe ich noch ein bisschen rumgespielt und mit Pharaoh ein Dreieck auf den Ringfinger gepinselt. Testen muss sein. Die Deckkraft von Pharaoh ist nicht sehr hoch und entsprechend war das eine ziemlich dicke Schicht.

In der nachfolgenden Nahaufnahme könnt ihr den Rand des Shrinking-Effekts ganz gut sehen. Grausig. So schnell kommt mir der Seche nicht wieder auf meine PPs wenn die sich nicht vertragen :(
Gefällt euch Hercynia oder geht Grün für euch gar nicht? ;)

Im letzten Post hatte ich ja auch erwähnt, dass es um meine Nägel gerade nicht so gut steht. Eine Splitterei nach der nächsten. Demnach mache ich jetzt erstmal eine Lackier-Pause. Einfach wird das sicherlich nicht... vorgenommen habe ich mir drei Wochen. Ob ich das durchhalte?
In der Zwischenzeit bleibt es hier aber nicht ruhig, keine Angst. Und ich pflege meine Nägelchen derweil brav mit einem Nagelhärter, Öl und Creme. Aber darüber wird es bestimmt noch einen eigenen Post geben ;)

   Eure